PressemitteilungLand Rheinland-Pfalz fördert Dorferneuerungs-konzepte im Kreis Bernkastel-Wittlich

Drei Gemeinden aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich erhalten eine Förderung aus dem Dorferneuerungsprogramm 2021. Diese erfreuliche Mitteilung erhielt die örtliche Abgeordnete Bettina Brück von Innenminister Roger Lewentz.

Die Fortschreibung der Dorferneuerungskonzepte in Brauneberg und Veldenz werden mit jeweils 9.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz bezuschusst. Außerdem kann sich die Gemeinde Kröv über weitere 12.000 Euro für die Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit im Rahmen der Dorfmoderation freuen. Das sind jeweils rund 80 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten.

„Die Landesregierung unterstützt gerne das Engagement der Gemeinden, sich zukunftsfähig aufzustellen“, erläutert Bettina Brück. „Gerade im ländlichen Raum tragen Förderungen wie diese zur nachhaltigen Entwicklung unserer Dörfer bei.“

 

Veröffentlicht am 08.04.2021

 

PressemitteilungKrankenhaus Wittlich erhält Landesförderung in Höhe von 2 Mio. Euro

Wie die Landtagsabgeordnete Bettina Brück (SPD) mitteilt, erhält das St. Elisabeth Krankenhaus Wittlich in diesem Jahr eine Landesförderung in Höhe von 2 Mio. Euro aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm des Landes. Die Förderung ist für die Erweiterung und Umstrukturierung der Geburtshilfe vorgesehen. „Gerade die Corona-Pandemie verdeutlicht aktuell die zentrale Rolle, die eine gute Gesundheitsversorgung vor Ort hat. Ich freue mich daher sehr über die Berücksichtigung des Krankenhauses in Wittlich im diesjährigen Investitionsprogramm“, so Abgeordnete Bettina Brück.

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler stellte in Mainz das Krankenhaus-Investitionsprogramm für das Jahr 2021 vor. Die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser werden aus dem Programm in diesem Jahr insgesamt 66 Millionen Euro für bauliche Investitionen erhalten. Über diese Einzelförderungen hinaus erhalten die Krankenhäuser zudem insgesamt mehr als 62 Millionen Euro aus der Pauschalförderung – 7,8 Millionen Euro mehr als noch im vergangenen Jahr. Das Land gewährt diese pauschalen Fördermittel auf unbürokratischem Wege. Krankenhäuser können hiermit etwa Geräte anschaffen oder kleinere Baumaßnahmen tätigen.

Zuzüglich der Mittel aus dem Krankenhausstrukturfonds können die Krankenhäuser in 2021 sogar mit Mitteln in Höhe von insgesamt rund 198 Millionen Euro rechnen – und somit insgesamt 37 Millionen Euro mehr als im Jahr 2020 und 70 Millionen Euro mehr als das Gesamtvolumen im Jahr 2016, wie Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler in Mainz erläuterte.

„Für die SPD-geführte Landesregierung hat die gesundheitliche Versorgung eine herausragende Bedeutung. Die Bürgerinnen und Bürger können sich darauf verlassen, im Krankheitsfall eine gute medizinische Versorgung in einem gut ausgestatteten Krankenhaus zu bekommen“, so Abgeordnete Bettina Brück abschließend.

 

Veröffentlicht am 19.03.2021

 

PressemitteilungKita-Zukunftsgesetz bringt mehr Personal für Kitas / Französisch-Kräfte sind über das Sozialraumbudget finanzierbar

Zum Artikel „Kein Bonjour mehr in der Kita: Französisch-Projekt in Bernkastel-Wittlich wird nicht fortgesetzt“ im Trierischen Volksfreund Ausgabe Bernkastel-Wittlich vom 9. März 2021 erklärt die örtliche Abgeordnete und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Bettina Brück:

„Das Programm „Lerne die Sprache des Nachbarn“ ist ein wichtiger Baustein frühkindlicher Bildungsarbeit zum spielerischen Erlernen von Französisch in den Kitas in unserer Region. Das soll selbstverständlich weiter gefördert werden. Es ist nicht richtig, dass dieses Programm durch das Kita-Zukunftsgesetz nicht mehr weiter realisiert werden kann. Im Gegenteil: Neben der Möglichkeit, Französischfachkräfte ab dem 1. Juli 2021 als profilergänzende Fachkräfte entsprechend der Fachkräftevereinbarung in der Kita einzusetzen, sind die Mittel für das Programm im Kita-Zukunftsgesetz des Landes vorgesehen, und zwar über das sogenannte Sozialraumbudget. Hierüber stehen dem Jugendamtsbezirk Bernkastel-Wittlich 1.126.049 Euro zur Verfügung, die er für besondere Bedarfe wie die Sprachförderung nutzen kann“, erklärt die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Bettina Brück heute mit Blick auf die Berichterstattung im Trierischen Volksfreund („Kein Bonjour mehr in der Kita: Französisch-Projekt in Bernkastel-Wittlich wird nicht fortgesetzt“ vom 9.3.2021). „Über das Sozialraumbudget können die Verantwortlichen vor Ort in den Jugendämtern selbst entscheiden, wie sie die Mittel aus dem Sozialraumbudget verwenden. Und das ist auch gut so. Denn sie wissen genau, welche Schwerpunkte vor Ort zu setzen sind.“, so Brück. Dank der Erhöhungen der Landesmittel um zusätzlich rund 80 Millionen Euro durch das Kita-Zukunftsgesetz können darüber hinaus allein im Jugendamtsbezirk Bernkastel-Wittlich bis zu 62 Stellen für Erzieherinnen und Erzieher mehr gefördert werden.

 

Veröffentlicht am 09.03.2021

 

Pressemitteilung568.000 Euro Landeszuwendungen aus dem Investitionsstock für Gemeindeprojekte im Kreis Bernkastel-Wittlich

Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Bettina Brück von Infrastrukturminister Roger Lewentz auf ihre Nachfrage hin erfuhr, werden für Gemeindeprojekte im Kreis Landeszuschüsse aus dem Investitionsstock in Höhe von 568.000 Euro bewilligt. Für folgende Gemeindeprojekte im Kreis Bernkastel-Wittlich werden Zuschüsse gewährt:

  • 12.000 Euro für den Ausbau der Straße Teilstück „Bergfried zwischen Talweg und Marktstraße“ in Mülheim/Mosel
  • 28.000 Euro für den Ausbau der Straße „Sonnenweg“ in Veldenz
  • 85.000 Euro für den Ausbau der Straßen „In der Held, Schulstraße und Neuweg“ in Kommen
  • 30.000 Euro für die Neugestaltung des Friedhofs in Ürzig
  • 85.000 Euro für die Sanierung von Stützmauern der Rampenauffahrten an der Kreisstraße 65 im Ortsteil Kövenig der Gemeinde Kröv
  • 153.000 Euro für die talseitige Hangsicherung entlang der Zweibachstraße im Traben-Trarbacher Stadtteil Kautenbach
  • 175.000 Euro für die Herstellung eines Verbindungswegs mit Fußgängerbrücken in der Gemeinde Salmtal zwischen Salmrohr und Dörbach

„Das ist ein starkes Signal für die Zukunft. Mit diesen Förderungen werden weitere wichtige Schritte für den Ausbau der Infrastruktur und die Weiterentwicklung unserer Gemeinden geleistet“, kommentiert Bettina Brück erfreut die Mitteilung der Landesregierung.

 

Veröffentlicht am 09.03.2021

 

PressemitteilungDrei Gemeinden in der Verbandsgemeinde Kirchberg erhalten Geld aus dem Investitionsstock für Gemeindeprojekte

Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Bettina Brück von Infrastrukturminister Roger Lewentz auf ihre Nachfrage hin erfuhr, werden für Gemeindeprojekte in den Ortsgemeinden Dillendorf, Sohrschied und Rödelhausen in der Verbandsgemeinde Kirchberg Landeszuschüsse aus dem Investitionsstock in Höhe von 125.000 Euro bewilligt. Die Ortsgemeinde Dillendorf kann sich über eine Zuwendung in Höhe von 37.000 Euro für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung an den Kreisstraßen K 1 und K 4 freuen. Für den Ausbau der Straßen Glockenberg inklusive einem Seitenast der Hauptstraße und dem Backes Vorplatz erhält die Gemeinde Sohrschied einen Zuschuss in Höhe von 78.000 Euro. In Rödelhausen wird die Sanierung der Leichenhalle mit 10.000 Euro gefördert.

Über diese Nachricht freut sich Bettina Brück, die diese Vorhaben im Vorfeld unterstützt hat, sehr: „Das ist ein starkes Signal für die Zukunft. Mit diesen Förderungen werden weitere wichtige Schritte für den Ausbau der Infrastruktur und die Weiterentwicklung unserer Gemeinden geleistet“, kommentiert Bettina Brück erfreut die Mitteilung der Landesregierung.

 

Veröffentlicht am 09.03.2021

 

PressemitteilungRund 100.000 Euro Sportfördermittel für Sportvereine im Kreis Bernkastel-Wittlich

Wie Sportminister Roger Lewentz der örtlichen Landtagsabgeordneten Bettina Brück (SPD) jetzt auf ihre Nachfrage hin mitteilte, hat er fünf Sportvereinen im Landkreis Bernkastel-Wittlich einen Zuschuss aus dem „Sonderprogramm des Landes zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Vereine“ bewilligt. So erhält der Ruderclub Traben-Trarbach 1881 e.V. einen Zuschuss in Höhe von 24.150 Euro für die Sanierung und Stabilisierung des Mauerwerks der Segel-, Motorboot- und Wasserskihalle. Für die Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED-Beleuchtung erhält der DJK Morscheid e.V. 15.250 Euro Zuschuss. Der TuS Kröv profitiert für die Sanierung der Dusch- und Umkleideräume von einem Zuschuss in Höhe von 11.750 Euro. Die Erneuerung der Flutlichtanlage mit Umrüstung auf LED-Beleuchtung inklusive neuer Masten sowie die Installation einer Beregnungsanlage beim TuS Platten 1919 e.V. wird mit 22.550 Euro gefördert. Und schließlich wird dem Sportverein Altrich 1948 e.V. ein Zuschuss in Höhe von 26.250 Euro für die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Naturrasenplatz gewährt.

„Das sind gute Entscheidungen für unsere Sportvereine, denen ich weiterhin sportlich viel Erfolg und eine gute Zukunft wünsche.“, freut sich Bettina Brück über die guten Nachrichten aus Mainz.

 

Veröffentlicht am 08.03.2021

 

PressemitteilungSportfördermittel für TuS Kirchberg

Wie Sportminister Roger Lewentz der örtlichen Landtagsabgeordneten Bettina Brück (SPD) jetzt auf ihre Nachfrage hin mitteilte, hat er dem Turn- und Sportverein 1909 e.V. Kirchberg für die Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED-Beleuchtung einen Zuschuss aus dem „Sonderprogramm des Landes zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Vereine“ in Höhe von 10.200 Euro bewilligt.

„Das ist eine gute Entscheidung für den TuS Kirchberg, dem ich weiterhin sportlich viel Erfolg und eine gute Zukunft wünsche.“, freut sich Bettina Brück über die gute Nachricht aus Mainz.

 

 

 

Veröffentlicht am 08.03.2021

 

PressemitteilungLand fördert Maßnahmen im Bereich der Feuerwehren im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Wie die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag Bettina Brück auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz erfuhr, fördert das Land mit 21.000 Euro die Erneuerung der Schlauchpflegeanlage in der Stadt Wittlich am Standort 1 Wittlich-Stadtmitte und mit 124.500 Euro die Beschaffung von vier Feuerwehrfahrzeugen in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach. In der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach ist der Zuschuss für drei Kleinlöschfahrzeuge sowie für ein Mehrzweckboot am Standort Traben-Trarbach vorgesehen.

„Ich kann nur immer wieder betonen, welch eine enorm wichtige gesellschaftliche Aufgabe unsere Feuerwehren leisten. Jeden Tag sorgen die haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen für unsere Sicherheit. Dafür möchte ich auch an dieser Stelle einmal ein großes Dankeschön sagen“, so Bettina Brück. Sie fährt fort: „Damit die Feuerwehren auch weiterhin die vielfältigen Aufgaben meistern können, freue ich mich sehr, dass das Land kräftig in die Feuerwehren investiert.“

 

Veröffentlicht am 08.03.2021

 

PressemitteilungSPD-Politikerinnen zeigen sich solidarisch mit Conti-Belegschaft in Rheinböllen

Zur aktuellen Situation bei Continental in Rheinböllen erklären die SPD-Landtagsabgeordnete Bettina Brück und die SPD-Landtagskandidatin für die Region Rhein-Hunsrück, Ruth Greb: „Der geplante Stellenabbau bei Continental in Rheinböllen ist ein schwerer Schlag für den gesamten Hunsrück. Umso wichtiger ist, dass möglichst viele Arbeitsplätze am Standort erhalten bleiben und der Personalabbau mit einem Sozialtarifvertrag abgefedert wird. Die Conti-Beschäftigten sind eng mit dem Werk und der Region verbunden, viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben beinahe ihr gesamtes Berufsleben bei Continental verbracht. Sie haben es verdient, dass der Stellenabbau möglichst sozialverträglich gestaltet wird und die Belegschaft in die Zukunftsplanung für den Standort eng eingebunden wird. Ziel der Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeber muss die langfristige Sicherung des Standorts sein. Dafür braucht es weiterhin eine selbstbewusste und engagierte Belegschaft sowie klare Zusagen der Unternehmensleitung, wie es mit dem Standort in Zukunft weitergeht. Die Metallerinnen und Metaller sind das Rückgrat unserer Industrie. Wir erwarten daher, dass Arbeitgeber und Gewerkschaften in der bundesweiten Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie zu einem guten Verhandlungsergebnis kommen, mit dem Beschäftigung, Wertschöpfung und Wohlstand am Standort Deutschland auch in Zukunft gesichert werden.“

 

Veröffentlicht am 04.03.2021

 

PressemitteilungSchulstandorte im Kreis Bernkastel-Wittlich profitieren mit rund 1,8 Mio Euro vom Schulbauprogramm des Landes

Schulbaumaßnahmen an den Schulstandorten in Bernkastel-Kues, Hasborn, Manderscheid, Morbach, Neumagen-Dhron, Salmtal, Thalfang, Traben-Trarbach, Wintrich und Wittlich werden aus dem Schulbauprogramm 2021 des Landes gefördert. Darauf weist die SPD-Landtagsabgeordnete Bettina Brück hin. Für die Baumaßnahmen an Schulgebäuden an diesen Standorten im Landkreis Bernkastel-Wittlich stellt das Land 1.802.319 Euro zur Verfügung. „Besonders freue ich mich, dass so viele Schulstandorte von den Bewilligungen profitieren können“, betont die Abgeordnete Bettina Brück. „Mit den Landesmitteln wird die örtliche Schullandschaft gestärkt. Die Lernbedingungen der Schülerinnen und Schüler sowie die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte werden verbessert. Das Land leistet damit einen wertvollen Beitrag, so dass die Kommunen als Schulträger anstehende Bauvorhaben umsetzen können.“

Insgesamt werden im Schulbauprogramm 2021 landesweit rund 400 Projekte mit einer Gesamtsumme von mehr als 64 Millionen Euro gefördert, wie Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bekannt gab. Über alle Schularten hinweg fließen die Mittel in Um- und Neubaumaßnahmen sowie Sanierungs- oder Brandschutzmaßnahmen. Die Abgeordnete Bettina Brück betont: „Guter Unterricht erfordert eine angenehme Lernatmosphäre. Die vom Land bereit gestellten Mittel sind damit eine kluge und sinnvolle Zukunftsinvestition. Unter der SPD-geführten Landesregierung beteiligt sich das Land daher seit Langem an den kommunalen Baumaßnahmen.“ Entscheidend für eine Landesförderung über das Schulbauprogramm ist der nachgewiesene dauerhafte Bedarf für ein Projekt, erläutert Abgeordnete Bettina Brück, bildungspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion.

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich werden vierzehn Projekte mit insgesamt 1.802.319 Euro gefördert, die sich bereits in der konkreten Planung und in der Umsetzung oder im Bau befinden oder fertig gestellt und ausfinanziert werden sowie neu aufgenommene Projekte, deren Bewilligung nach Prüfung der Unterlagen erfolgt.

Folgende Schulbaumaßnahmen sind aufgenommen:

Realschule plus Bernkastel-Kues: 130.000 Euro für Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen am Gebäude

Grundschule Hasborn: 140.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen am Gebäude

Realschule plus Manderscheid: 85.000 Euro für Umbauarbeiten am Gebäude und der Sporthalle

IGS Morbach: 145.000 Euro für Umbau- und Erweiterungsbaumaßnahmen

Realschule plus Neumagen-Dhron: 105.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen am Gebäude

IGS Salmtal: 440.000 Euro für Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen am Gebäude

Realschule plus Thalfang: 110.000 Euro für Umbaumaßnahmen am Gebäude

Gymnasium Traben-Trarbach: 90.000 Euro für Umbaumaßnahmen am Gebäude

BBS Wittlich: 60.000 Euro für Umbau- und Erweiterungsbaumaßnahmen

Liesertalschule Wittlich: 97.319 Euro für Umbaumaßnahmen am Gebäude und der Sporthalle

Grundschule Wittlich-Meistermann: 170.000 Euro für die Erweiterung des Schulgebäudes

Cusanus-Gymnasium Wittlich: 120.000 Euro für Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen am Gebäude

Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich: 110.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen am Gebäude

Neu aufgenommene Projekte/Bewilligung nach Prüfung:

Grundschule Wintrich: Brandschutz am Gebäude

 

Veröffentlicht am 04.03.2021

 

RSS-Nachrichtenticker

 

Jetzt SPD Mitglied werden!

 

Bettina Brück auf Facebook

Facebook Link Image

 
 
 

Downloads

Corona

 

Bettina Brück unterstützt . . .

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Website besuchen

Bettina Brück unterstützt das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ als Patin an der Erbeskopf-Realschule plus Thalfang und dem Gymnasium Traben-Trarbach