Verbandsgemeinde Kirchberg profitiert vom Landesstraßenbauprogramm

Pressemitteilung

 

Der Rhein-Hunsrück-Kreis wird vom Landesstraßenbau 2019/2020 profitieren. Wie Landtagsabgeordnete Bettina Brück mitteilt, sollen 13 Projekte aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis, darunter zwei in der Verbandsgemeinde Kirchberg, gefördert werden. Insgesamt ist dafür eine Summe in Höhe von gut 4,5 Millionen Euro vorgesehen. Aus der Verbandsgemeinde Kirchberg haben folgende Projekte Eingang in das geplante Bauprogramm der Landesregierung gefunden: der Knotenumbau der L 182 bei Lautzenhausen und der erste Abschnitt des Bestandsausbaus mit Verbreiterung der L 182 zwischen der L 194 bei Hahn und der K 2 bei Lautzenhausen.

Bettina Brück betont, dass der Entwurf der Landesregierung für den Doppelhaushalt 2019/2020 erneut eine Erhöhung der Mittel für den Landesstraßenbau vorsieht. So sollen die Investitionen im Jahr 2019 auf 124 Millionen Euro und im Jahr 2020 auf 126 Millionen Euro steigen. Mit dem Landesstraßenbauprogramm werden Landesstraßen instand gehalten und ausgebaut. Zudem werden Kreisel und Brückenbauten gefördert. Das Straßenbaupaket 2019/2020 soll insgesamt mehr als 420 Vorhaben umfassen, darunter auch fünf Straßenneubauprojekte sowie Radwege.

„Die SPD-geführte Landesregierung wird 2019 erstmals keine neuen Schulden machen. Gleichzeitig bringt die SPD-geführte Landesregierung umfangreiche Investitionen auf die Straße“, so Brück. „Das Prinzip ‚Erhalt vor Neubau‘ gelte weiterhin. Angesichts eines Landesstraßennetzes von über 7000 Kilometern Länge bleibe die wichtigste Aufgabe, das bestehende Straßennetz zu erhalten.“

 

 

 
 

Jetzt SPD Mitglied werden!

 

Herzlich Willkommen -

  

 

Aktuelles aus der SPD-Landtagsfraktion

..
 

Bettina Brück auf Facebook

Bettina Brück auf Facebook

 
 
 

Jetzt SPD Mitglied werden!

 

Kalenderblock-Block-Heute

14.12.2018 - 14.12.2018
Sitzung des Verwaltungsrats der Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel Hunsrück Bernkastel-Kues