Land fördert Schulsozialarbeit in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich und Rhein-Hunsrück

Pressemitteilung

Wie die Landtagsabgeordnete Bettina Brück mitteilt, fördert das Land in diesem Jahr die Schulsozialarbeit im Kreis Bernkastel-Wittlich mit insgesamt 198.900 Euro und im Kreis Rhein-Hunsrück mit insgesamt 175.950 Euro. Damit können im Kreis Bernkastel-Wittlich 6,5 Stellen und im Kreis Rhein-Hunsrück 5,75 Stellen an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen finanziert werden, so Bettina Brück. „Ich freue mich, dass die Schulsozialarbeit in den beiden Landkreisen auch in diesem Jahr von der Landesförderung profitiert. Das ist eine gute und richtige Investition in die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen“, erklärt die Abgeordnete.

Das Land fördert die Schulsozialarbeit an Allgemeinbildenden Schulen sowie an Berufsschulen. Als Teil der Kinder- und Jugendhilfe ist die Schulsozialarbeit eine kommunale Aufgabe, an der sich das Land jährlich mit rund 10 Millionen Euro beteiligt. „Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter leisten wichtige Arbeit an unseren Schulen. Sie begleiten Kinder und Jugendliche während ihrer schulischen Laufbahn, helfen bei der Vernetzung von Elternhaus und Schule oder unterstützen in Krisensituationen. Sie sind damit auch eine unmittelbare Unterstützung und Entlastung für die Lehrkräfte“, so Bettina Brück.

 
 
 

Jetzt SPD Mitglied werden!

 

Herzlich Willkommen -

  

 

Aktuelles aus der SPD-Landtagsfraktion

..
 

Bettina Brück auf Facebook

Facebook Link Image

 
 
 

Downloads

Corona

Landtagswahl 21

     

    Bettina Brück unterstützt . . .

    Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

    Website besuchen

    Bettina Brück unterstützt das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ als Patin an der Erbeskopf-Realschule plus Thalfang und dem Gymnasium Traben-Trarbach