AnkündigungenLandtagsabgeordnete Bettina Brück besucht den Pflegestützpunkt Bernkastel-Kues

Landtagsabgeordnete Bettina Brück besucht am 28. August den Pflegestützpunkt in Bernkastel-Kues.

Dabei möchte sie sich über das Angebot des Pflegestützpunktes informieren und sich vor Ort ein Bild über die Arbeit der Fachkräfte machen. „Rheinland-Pfalz verfügt über eine bundesweit einzigartige Pflegestruktur. Wir haben die meisten Pflegestützpunkte und innovative Projekte wie GemeindeschwesterPlus oder den Pflegemanager, so Bettina Brück. „Wir wollen das Angebot weiter verbessern und ausbauen. Deswegen informiere ich mich direkt vor Ort.“

Veröffentlicht am 15.08.2017

 

AnkündigungenFeierliche Jubilarehrung der SPD Bernkastel-Wittlich in Wittlich

SPD-Kreisvorsitzende Bettina Brück MdL hat langjährige Parteimitglieder zur diesjährigen kreisweiten Mitgliederehrung eingeladen, um ihnen für ihr Engagement und ihre Treue zur Sozialdemokratischen Partei Deutschlands zu danken. Die Feierstunde findet am Freitag, 25. August 2017 um 18.00 Uhr im Casino in Wittlich statt.

Als besonderer Gast wird Landesvorsitzender Roger Lewentz, Minister des Innern und für Sport, erwartet, der die Ehrungen vornehmen und den Festakt in besonderem Maße bereichern wird.

Im Beisein der Ortsvereinsvorsitzenden, örtlichen Mandatsträgern, der Bundestagskandidaten Ivonne Horbert und Jan Pauls und weiterer Ehrengäste werden Jubilare für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Außerdem sind auch die in diesem Jahr eingetretenen Neumitglieder der Partei eingeladen, um in einen regen Austausch zwischen erfahrenen und neuen Parteimitgliedern zu kommen. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Chor Querbeet.

Herzliche Einladung an alle Mitglieder, Freunde und Interessierte!

 

Veröffentlicht am 14.08.2017

 

PressemitteilungAlexander Schweitzer und Bettina Brück besuchen Flughafen Hahn

Quelle: Frankfurt Hahn Airport, Hanna Hammer

Auf Einladung der örtlichen Abgeordneten Bettina Brück machte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Alexander Schweitzer im Rahmen seiner Sommerreise auch am Flughafen Hahn Station. Auf dem Programm standen Gespräche mit dem Betriebsrat und der neuen Geschäftsführung und Vertretern von HNA am Hahn. Begleitet wurden die beiden Landespolitiker von kommunalen Mandatsträgern aus der Region.

Der neue Geschäftsführer Hubert Heimann begrüßte die Gäste und erläuterte seine Position in der Übergangsphase zwischen dem erfolgten Verkauf des Flughafens an die chinesische HNA-Airport-Group und dem endgültigen Übergang der Geschäftsanteile nach Zustimmung der EU-Kommission. Für die HNA-Airport-Group würdigte Christoph Goetzmann den Beschluss des Landtages zum Verkauf des Flughafens und dankte den beiden Landtagsabgeordneten Alexander Schweitzer und Bettina Brück stellvertretend für alle Abgeordneten der Regierungskoalition. „Wir haben schon registriert, wer dem Verkauf zugestimmt hat und wer nicht“, so Goetzmann und wollte die Ablehnung der größten Oppositionsfraktion als Misstrauensbeleg gegen den neuen Gesellschafter zu werten wissen. Er betonte, dass HNA den Flughafen als strategische Basis in Europa betrachte und ein fortwährendes Interesse an einer nachhaltigen Entwicklung habe. Die Zeit bis zur endgültigen Abwicklung des Kaufvertrages nutze HNA zur Vorbereitung langfristiger Investitionen. Diese werden schrittweise getätigt. Neue Kunden und Strecken werden sukzessive entwickelt, wobei dies vermutlich im Frachtgeschäft eher sichtbar sein wird. Dem Kaufvertrag liegen je drei zusätzliche wöchentliche Fracht- und Passagierflüge zugrunde. Erneut gab Goetzmann zwar keine Garantie für die Arbeitsplätze am Hahn ab, versicherte aber, dass zunächst alle Verträge bestehen bleiben und eventueller Veränderungsbedarf sozial verträglich z. B. durch natürliche Fluktuation erfolge. Alexander Schweitzer erinnerte daran, dass eine enge Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat in deutschen Firmen stets zu einer guten Entwicklung für das Unternehmen führe.

Abschließend unterstrichen Schweitzer und Brück, dass sich die SPD-Fraktion auch weiter politisch für den Flughafen Hahn einsetzen werde, da der Hahn eine enorme Bedeutung für die Menschen in der Region und ihre Arbeitsplätze habe.   

Veröffentlicht am 11.07.2017

 

PressemitteilungNeues Förderprogramm des Landes ermöglicht mehr Ferienbetreuungsangebote für Kinder und Jugendliche im Kreis Bernkastel-

Veröffentlicht am 29.06.2017

 

BildungAuch Grundschulen im Kreis Bernkastel-Wittlich profitieren vom Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“

Nach einer erfolgreichen Pilotphase hat das Bildungsministerium das Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ jetzt auch auf den Grundschulbereich ausgeweitet. Davon profitieren im ersten Schritt auch sieben Grundschulen im Kreis Bernkastel-Wittlich. „Digitales Lehren und Lernen ist seit langem ein bildungspolitischer Schwerpunkt im Land Rheinland-Pfalz. Kinder sind bereits sehr früh mit der digitalen Welt konfrontiert. Das bietet Chancen aber auch Risiken. Die Schule muss deshalb schon früh Kompetenzen vermitteln und pädagogisch dem jeweiligen Alter und Entwicklungsstand entsprechend angepasst eine kindgerechte theoretische und praktische Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen. Das leistet die Umsetzung des Landesprogramms“, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und Abgeordnete aus dem Landkreis Bettina Brück

Bis zu 250 rheinland-pfälzische Grundschulen sollen in den Schuljahren 2017/2018 und 2018/2019 für eine Laufzeit von zwei Jahren in das Landesprogramm aufgenommen werden. Im Kreis Bernkastel-Wittlich sind das die Grundschulen in Kinderbeuern, Lieser, Manderscheid, Morbach, Mülheim, Hetzerath und Binsfeld. Die ausgewählten Schulen bekommen eine technische Sachausstattung im Wert von 7.500 Euro und entwickeln und erproben eigene Lernszenarien für ein schülerorientiertes, selbstgesteuertes und individuelles Lernen mit digitalen Medien im Fachunterricht. Neben einer grundschulgerechten technischen Ausstattung durch das Land, stellt die Erarbeitung schuleigener Medienkonzepte einen Schwerpunkt des Programms dar. Die Schulen werden hierbei im Rahmen von „Medienkompetenz macht Schule“ angeleitet und unterstützt.

„Die Erfahrungen aus den zwölf Pilotschulen im Jahr 2016 in der Testphase waren positiv. Die Arbeit mit Tablets etwa erfährt eine hohe Akzeptanz bei Lehrkräften, Eltern und den Schülerinnen und Schülern. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Deshalb wird das Programm jetzt ausgeweitet und ich freue mich, dass auf Anhieb sieben Schulen aus unserem Kreis daran teilnehmen“, so Bildungspolitikerin Bettina Brück.

 

Veröffentlicht am 20.06.2017

 

AnkündigungenLandtagsabgeordnete Bettina Brück besucht den Pflegestützpunkt Thalfang

Landtagsabgeordnete Bettina Brück besucht am 26. Juni  den Pflegestützpunkt in Thalfang.

Dabei möchte sie sich über das Angebot des Pflegestützpunktes informieren und sich vor Ort ein Bild über die Arbeit der Fachkräfte machen. „Rheinland-Pfalz verfügt über eine bundesweit einzigartige Pflegestruktur. Wir haben die meisten Pflegestützpunkte und innovative Projekte wie GemeindeschwesterPlus oder den Pflegemanager, so Bettina Brück. „Wir wollen das Angebot weiter verbessern und ausbauen. Deswegen informiere ich mich direkt vor Ort.“

Veröffentlicht am 13.06.2017

 

AllgemeinSportfördermittel in Höhe von 214.200 Euro für Sportvereine im Kreis

Wie Sportminister Roger Lewentz der örtlichen Landtagsabgeordneten Bettina Brück (SPD) jetzt auf ihre Nachfrage hin mitteilte, hat er in den letzten Tagen zahlreichen Sportvereinen im Kreis Bernkastel-Wittlich Fördermittel für Baumaßnahmen an Sportanlagen bewilligt. So erhält der Sportverein „Grünewald“ 1928 Lüxem e.V. zur Modernisierung und Erweiterung des Vereinshauses sowie zum Neubau eines Tennisplatzgebäudes 143.000 Euro Landesmittel. Gemeinsam mit der Präsidentin des Landessportbundes Karin Augustin hat Lewentz vier Sportvereinen im Landkreis Bernkastel-Wittlich zudem einen Zuschuss aus dem „Sonderprogramm 2017 zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Sportvereine“ bewilligt. Der Tennisclub Rot-Weiß Großlittgen e.V. erhält einen Zuschuss in Höhe von 8.700 Euro für die Sanierung eines Tennisplatzes und der Zaunanlage. Fördergeld in Höhe von 19.800 Euro erhält der Sportverein Morbach 1929 e.V. für den Neubau eines Kunstrasen-Kleinspielfeldes. Weitere 26.200 Euro Zuschuss bekommt der Sportverein „Mosella“ Niederemmel e.V. für die energetische und bauliche Sanierung des Mannschafts- und Umkleidegebäudes sowie der Sanitäranlagen. Und schließlich wurde dem Ruder-Club Traben-Trarbach 1881 e.V. ein Zuschuss in Höhe von 16.500 Euro für den Neubau bzw. den Ersatz von Abwassersammelgruben auf ihrem Vereinsgelände gewährt.

„Das sind gute Entscheidungen für unsere Sportvereine, denen ich weiterhin sportlich viel Erfolg und eine gute Zukunft wünsche“, freut sich Bettina Brück über die guten Nachrichten aus Mainz. 

Veröffentlicht am 12.06.2017

 

AnkündigungenLandtagsabgeordnete Bettina Brück besucht Pflegestützpunkt in Kirchberg

Landtagsabgeordnete Bettina Brück besucht am 13. Juni  den Pflegestützpunkt in Wittlich.

Dabei möchte sie sich über das Angebot des Pflegestützpunktes informieren und sich vor Ort ein Bild über die Arbeit der Fachkräfte machen. „Rheinland-Pfalz verfügt über eine bundesweit einzigartige Pflegestruktur. Wir haben die meisten Pflegestützpunkte und innovative Projekte wie GemeindeschwesterPlus oder den Pflegemanager, so Bettina Brück. „Wir wollen das Angebot weiter verbessern und ausbauen. Deswegen informiere ich mich direkt vor Ort.“

Veröffentlicht am 01.06.2017

 

PressemitteilungBelg erhält Förderung aus dem Dorferneuerungsprogramm

Innenminister Roger Lewentz hat dieser Tage Förderungen aus dem Dorferneuerungsprogramm ausgesprochen. Dies erfuhr die örtliche Abgeordnete Bettina Brück auf Nachfrage. Die Ortsgemeinde Belg darf sich über 42.000 Euro Zuwendung zum Bau eines multifunktionalen Dorfplatzes freuen. „Mit dieser Förderung wird ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunftsfähigkeit der schönen Hunsrückgemeinde Belg gegangen“, kommentiert Bettina Brück erfreut die Mitteilung der Landesregierung.

.

Veröffentlicht am 16.05.2017

 

PressemitteilungWeitere Förderungen für Gemeinden in der Dorferneuerung

Innenminister Roger Lewentz hat weitere Förderungen aus dem Dorferneuerungsprogramm ausgesprochen. Dies erfuhr die örtliche Abgeordnete Bettina Brück auf Nachfrage. Der Traben-Trarbacher Stadtteil Wolf, diesjähriger Kreissieger im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, erhält zum einen 13.500 Euro für die Dorfmoderation, zum anderen 467.000 Euro für die barrierefreie Erschließung, den Ausbau und die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses.

Die Gemeinde Mülheim an der Mosel kann sich über 68.200 Euro zur Neugestaltung des „Verduner Platzes“ freuen. „Mit diesen Förderungen wird ein weitere wichtiger Schritt in die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinden getan“, kommentiert Bettina Brück erfreut die Mitteilung der Landesregierung.

Veröffentlicht am 15.05.2017

 

Bettina Brück - Aktuell

Weitere Pressemitteilungen

 

Video